Boulevard in Herne

Boulevard in Herne

HOH - HundertObjekteHerne

Das Ruhrgebiet bereitet sich auf das Ereignis der Kulturhauptstadt 2010 vor. In diesem Rahmen soll die Darstellung von 100 Objekten in Herne gesehen werden, die im Innen-und Außenbereich dieser Stadt wahrgenommen werden können. Prägende ,aber auch versteckte kunst- und kulturhistorische Werke waren bei der Auswahl aus dem gesamten Stadtgebiet ausschlaggebend. Ihre Vernetzung in die lokale und regionale Geschichte, in das Brauchtum sowie in die Architektur- und Kunstgeschichte verdeutlichen besonders die Entwicklung der letzten 150 Jahre in diesem von der Industrie geprägten Raum.Die Leser werden konfrontiert mit klassischen sakralen und öffentlichen Denkmälern aber auch mit modernen konstruktiven und Lichtkunst-Objekten sowie interessanten Zeugen unserer Industriegeschichte.

Maschinenhalle Künstlerzeche

Maschinenhalle Künstlerzeche

Wenn wir durch eine fremde Stadt gehen,die uns bisher unbekannt ist, registrieren unsere Augen sehr sensibel alles, was über das Normale hinausgeht. So sehen wir Torbalken und Tafeln mit Inschriften, nehmen Straßenverläufe wahr, Brunnen, Mahnmale und Denkmäler aller Art,alte Brücken mit Heiligenskulpturen , kunstvoll verglaste Kirchen, interessante öffentliche Gebäude,alte Industriebauten und moderne Installationen.

In der eigenen Stadt ist das Problem,dass man schnell abstumpft, nichts mehr wahrnimmt und sich gleichgültig gegenüber seiner Umgebung verhält.- Hier möchte diese Broschüre helfen, dies zu überwinden und Herne/Wanne-Eickel neu zu entdecken. Als Bürger vor Ort,ebenso als Fremder braucht man Bezugspunkte in einem Stadtgefüge. Sie sind Wiedererkennungsmerkmale, die einem Vertrautheit, Sicherheit und ein Wohlgefühl verleihen. Dazu möchte diese Publikation beitragen und hätte damit schon viel erreicht. Diese Broschüre soll sich an alle Interessierten wenden, die knapp, klar und verständlch auf alte und moderne Objekte stoßen, sie anschauen und verstehen wollen.   Dr. Alexander von Knorre